Stacks Image 21
Leseprobe

Reinkarnation

> zurück zum Inhalt
Stacks Image 23
Gibt es ein Leben nach dem Tod oder gibt es das nicht?Wenn ich mir etwa die Daten in meinem Personalausweis ansehe und dabei feststelle: Ja, das und nur das bin ich - dann kann ich den Gedanken der Reinkarnation erst einmal vergessen. Dieses Mein-Ich hat seine Gültigkeit nur für diese eine Aufgabe in diesem Leben. Deshalb sind Diejenigen, die der materiellen Weltanschauung anhängen - die also an die objektive Existenz von Raum und Zeit glauben und die geistige Natur der Realität für Unsinn erklären - so absolut überzeugt, dass es ein Weiterleben nach dem Tode und ein Wiedergeborenwerden nicht geben kann. Der aufgeklärte vernünftige Mensch der heutigen Zeit, der sich ausschließlich mit seinem Ich identifiziert, hat so gesehen Recht: Für den Menschen, wie er hier und heute existiert, gibt es keine Wiedergeburt.Es ist allein das innere Selbst, das - scheinbar nacheinander - durch verschiedene Leben reist und dabei jedes Mal ein anderes Ich annimmt. Wer von einem Leben nach dem Tode spricht, muss eines verstehen: Wiedergeboren wird der Teil von mir, der mir immer noch größtenteils unbekannt ist - mein inneres Selbst.Was aber wird mit meinem Ich? Muss es dann sterben für immer? Das Ich ist ein integrierter Bestandteil meiner Psyche. Nach dem physischen Tod kenne ich natürlich immer noch mein Ich, weiß ich, wer ich war im eben vergangenen Leben. Aber: Ich identifiziere mich nicht mehr mit diesem Teil meines Bewusstseins. Ich weiß dann, wer ich bin und immer war, die Trennung des Bewusstseins ist aufgehoben.